• Erfolgreiche Schulungen für: ORF, ORF - LANDESSTUDIOS , FM4, OE3, OE1, Fidelio UND SERVUSTV.

  • NLE-Schnittprogram-Trainings als Apple Certified Trainer und Adobe Certified Instructor.

  • Trainer mit dem Selbstverständnis als Motivator, Coach und Berater.

Open
Training Session

Jede/r ist gerne gesehen!

Absolut Beginner bis Advanced Training. In kleinen Gruppen, bis maximal acht Personen, an zwei Tagen Training für Adobe Premiere Pro CC oder Apple Final Cut Pro X….

In-House
Training

Wir kommen auch sehr gerne zu Ihnen!

Ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Trainingsprogramm für Ihr Kreativ Team mit bis zu maximal acht Personen. Das Training findet an Ihrem Standort statt.

One-on-One
Training

Sie haben es gerne persönlich?

Sie wollen intensives, auf Ihr persönliches Lerntempo und auf Ihre speziellen Anforderungen zugeschnittenes Trainingsprogramm? Dann sind Sie hier richtig …

ADOBE PREMIERE PRO CC TRAINING

See. Hear. Ask. Understand.

  • Ich biete Ihnen individuell an Ihre Wünsche angepasstes und auf Ihren Bedarf zugeschnittenes, effektives Training an.

  • Training an Ihre Bedürfnisse und Ihr Können optimal angepasst.

1
2
1

Timeline

hier ansteht Dein Film; die Timeline ist die grafische Repräsentanz Deiner Schnittentscheidungen und das Herzstück von Adobe Premiere Pro.

2

Effektbibliotheks Tab

hier können die verschiedensten onboard bzw. freien/gekauften FX Plugins gesucht und sortiert werden.

Was wird in diesem Basic Kurs vermittelt?

Diese Schulung bietet einen fundierten Einstieg in Adobe Premiere Pro und stellt Ihnen Werkzeuge und Funktionsvielfalt detailliert vor. Als erstes werden die Grundfunktionen der Software erläutert. Sie lernen die Benutzeroberfläche bzw. die Menüführung kennend damit umzugehen.

Funktionsweise von Projektablage, Zeitleiste(Timeline), Werkzeugen und den verschiedenen Monitoren werden erklärt und der Umgang an Beispielen trainiert. Der Workflow eines Projektes wird von Anfang bis Ende erklärt, importieren externer Dateien bis hin zum finalen Export.

Folgende Punkte und mehr werden in diesem Basis Kurs erklärt:

  • Einstieg in Adobe Premiere Pro
  • Projekterstellung Speicherorte
  • Programmoberfläche, Workspaces
  • Importieren von Daten Bilder, Audio
  • Footage – Analyse
  • Projekt-, Schnitt- und Monitorfenster
  • Montage von Clips im Schnittfenster
  • Überblendungen
  • Dynamischer Videoschnitt
  • Sounderstellung und Bearbeitung
  • Videofilter
  • Bild Stabilisierung
  • Bild- und Farbkorrektur
  • Optimierte Farbkorrektur Sekundäre Farbkorrektur
  • Titelgenerator
  • Text – und Objektvorlagen
  • Dynamic Link
  • Einstellungsebenen
  • Import- und Exportfunktion
  • Tipps und Tricks

Was wird in diesem Advanced Kurs vermittelt?

Vertiefung des im Basic Kurs erlernten und unter anderem folgende Punkte:

  • Wiederholung der Grundfunktionen
  • Erweiterte Funktionen, Tools
  • Projektorientiertes Arbeiten
  • Überblendung und Effekt
  • Erstellen von Titelsequenzen
  • Importieren von Bildern, Audiodateien und Verzeichnisse
  • Video – Filter
  • Arbeiten mit Blenden
  • Bewegungssteuerung
  • Arbeiten mit verschiedenen Ebenen
  • Trimmen, Schnittfunktion
  • Erstellen von Kompositionen
  • Erstellen von 3D Animationen mit After Effects, Roundtripping
  • Arbeiten mit Keyframes
  • Render – Einstellungen
  • Arbeiten mit Masken und Textwerkzeugen
  • Audiobearbeitung Filter & FX; EBU R128; Audition – Roundtripping
  • Zeitverzerrung Audio & Video
  • Erstellen von visuellen Effekten
  • Zusammenarbeit mit After Effects
  • .MOGRT, arbeitenn mit Motion Graphic Templates
  • Praktische Tipps und Tricks

Apple Final Cut Pro

Die Magnetic Timeline macht es dir möglich, ganz einfach mit Ideen für deine Story zu experimentieren. Bewege und trimme Clips ganz ohne Kollisionen oder Sync-Probleme. Mit Compound Clips verbindest du separate Video- und Audioclips zu einem einzigen beweglichen Paket, erstellst Auditions, um mehrere Aufnahmen in der Timeline auszuprobieren, und stimmst mit Synchronized Clips Videos und Audiomaterial aus Sekundärquellen automatisch aufeinander ab. Die Farbcodierung macht es einfach, verschiedene Arten von Inhalten zu identifizieren. Und das Aussehen deiner Timeline beim Schneiden kannst du damit auch anpassen.

In diesem zwei Tage Kurs erfahren Sie die neue Welt des NLE Scheidens, machen sich vertraut mit der neuen Philosophie und den daraus resultierenden Möglichkeiten, lernen die neue Benutzeroberfläche und die Magnetic Timeline kennen und werden Anhand Ihres ersten Projekts alle notwendigen Schritte vom Import bis zum Export kennen lernen.

  • We Listen: Ich biete Ihnen individuell an Ihre Wünsche angepasstes und auf Ihren Bedarf zugeschnittenes, effektives Training an.

  • Training an Ihre Bedürfnisse und Ihr Können optimal angepasst.

  • What you learn: Final Cut Pro X Basic Training

1
2
1

Timeline

hier ansteht Dein Film; die Timeline ist die grafische Repräsentanz Deiner Schnittentscheidungen und das Herzstück von Adobe Premiere Pro.

2

Timeline Index

Schnelle Navigation in der Timeline garantiert

Importieren in Final Cut Pro X

In diesem Kapitel schauen wir uns das Importfenster etwas mehr im Detail an. Die Darstellungsoptionen, wie man von einer Kamera oder einer SD-Karte Material am geschicktesten importiert und welche grundlegenden Unterschiede es bei den unterschiedlichen Quellen zu beachten gilt.

Audio pegeln und die Solofunktion in Final Cut Pro X

Bei der Rezeption eines Films ist das Audio genauso wichtig wie das Bild. Da sollte man natürlich wissen, was beim Pegeln des Audios zu beachten ist, um eine saubere und gleichmäßige Aussteuerung zu bekommen.

Funktionen (Rollen) beim Export aus Final Cut Pro X

Final Cut Pro X hat mit den herkömmlichen Spuren oder „Tracks“, die wir aus anderen Programmen kennen, Schluss gemacht und verwendet nun ein völlig neues Verwaltungsparadigma, „Rollen“ genannt. Welche Vorteile sich daraus ergeben, stelle ich in einem eigenen Video vor.

Retiming in Final Cut Pro X

Retiming, also das Ändern der Wiedergabegeschwindigkeit eines Clips, sei es konstant oder auch variabel über Zeit, ist eine sehr komplexe und hervorragend implementierte Funktion in FCP X. Ich kenne keine andere Software, die die Erstellung hochqualitativer Speed-Rampen, Zeitlupen und Zeitraffer so einfach und flexibel möglich macht.

  • Die Benutzeroberfläche und allg. Arbeitsablauf
  • Die Werkzeugleiste
  • Die ersten Schritte mit Mediatheken
  • Die Struktur der Mediatheken verstehen
  • Was und wo sind Final Cut Pro X Backups
  • Grundlagen der Medienverwaltung, verwaltete und externe Medien
  • Der Import von einer Kamera
  • Der Import von einer SD Karte oder sonstigem Speichermedium
  • Eigenschaften des Imports von einem FCP Archiv
  • Der Import von einer Festplatte und dessen Besonderheite
  • Ordner als Schlagwortsammlung importieren und die Videoanalysen
  • Die Audioanalysen und deren Funktion
  • Die ersten Schlagwörter
  • Das Arbeiten in Ereignissen und dessen Optionen
  • Das Arbeiten in der Listendarstellung
  • Die Verwendung der „Favorit” und „Verwerfen”-Funktion
  • Medien effizient Auswählen und Sichten
  • Der erste Rohschnitt
  • Optimales und effizientes Navigieren in der Timeline
  • Skimmer und Abspielposition
  • Tipps und Tricks zum schneiden von Interviews/Dialoge
  • Was ist die „Primäre Handlung”?
  • Was sind „Verbundene Clips”?
  • Einen „Nur Video” schnitt durchführen
  • Das „Bereichsauswahl” Werkzeug
  • Das „Schneiden” Werkzeug
  • Was ist ein „Dreipunktschnitt” und wie er durchgeführt wird
  • Der „Ripple” Schnitt und die „Einrasten”-Funktion in der Timeline
  • Die „Roll edit” oder „Schnittmarken verschieben”-Funktion
  • Das „Position” Werkzeug
  • Timeline Darstellungsoptionen u. Intro zum Audioschnitt
  • Audio erneut verbinden und die „Match Frame”-Funktion
  • Lautstärke einstellen und kontrollieren
  • Das Audio Informationsfenster
  • Verwendung der Audio „Solo”-Funktion
  • Audio und andere -einstellungen übertragen
  • Die Audio Musik und Effekte Seitenleiste
  • Audio Keyframes anlegen und verstehen Lautstärke animieren
  • Einführung zum schneiden von Musik
  • Die drei Arten von Marker und der Umgang mit ihne
  • Eine FX Vertonung mit Hilfe von Marker
  • Das Bearbeiten von Übergänge in der Timeline
  • Die Übergänge Übersicht und das Anwenden in der Timeline
  • Übergänge Optionen und das Bearbeiten von Parameter im Infofenster
  • Effekte im Informationsfenster anpassen
  • Effekte Animieren
  • Titel bearbeiten
  • Die Titel Seitenleiste, Titel ersetzen
  • Zielorte für die Ausgabe eines Projekts, Export
  • Das Anlegen und die Zuweisung von oft verwendete Schlagwortsammlungen
  • Die Ereignis Filterpalette und nach Schlagworten Filtern
  • Anlegen von Intelligenten Schlagwortsammlungen
  • Schlagwörter auf Clipbereichen nutzen
  • Das Transcodieren und Optimieren von Medien im Ereignis
  • Das Anlegen und der Umgang mit Proxydateien
  • Medien im Projekt Einfügen, Überschreiben und Verbinden
  • Das Synchronisieren von Clips
  • Das geniale Timeline Indexfenster
  • Das präzise Arbeiten und Bearbeiten von Schnittpunkten
  • „Getrennte Schnitte” oder „L” und „J-Cuts”
  • Das Überschreiben in der Primären Handlung
  • Das verwenden der Clip „Alternativen”-Funktion
  • Verwendung der „Slip” oder „Clip Inhalt verschieben”-Funktion sowie „Verbindungen aufheben”
  • Die „Slide” oder „Clip verschieben”-Funktion
  • Der „Präzisionseditor”
  • Das „Position” Werkzeug
  • „Verbundene Handlungen” erklärt und ihre Vorteile
  • Das Arbeiten mit und die Organisation von „Verbundene Handlungen”
  • Projekte Duplizieren u. das Anlegen von „Schnappschüsse”
  • Verwendung der Audio „Solo”-Funktion
  • Audio und andere -einstellungen übertragen
  • Die Audio Auto-Korrekturen erklärt
  • Die Aufwertung von Sprachaufnahmen unter Verwendung von Audio-Filter
  • Die Verwendung eines EQs Equalizer
  • Audio Komponente was sie sind und wie wir sie nutzen
  • Das Retiming ein konstantes Retiming unter Verwendung des „Retiming-Editors”
  • Das Retiming die manuelle Geschwindigkeitsanpassung und „Tonhöhe beibehalten”
  • Das Retiming das variable Retiming mit „Geschwindigkeit schneiden”
  • Das Retiming die Verwendung der Qualitätsstufen „optischer Fluss” erklärt
  • Standbilder in der Timeline erzeugen
  • Die Verwendung von „Haltesegmente” Retiming als Standbild Alternative
  • Clipüberlappungen erklärt, wann und warum sie wichtig sind
  • Optimierte Arbeitsabläufe beim Arbeiten mit Übergänge
  • Effektsfilter anwenden und als eigene Voreinstellung sichern
  • Effekte im Informationsfenster anpassen
  • Die Generatoren Seitenleiste, verwenden und einstellen von Generatoren
  • Das Arbeiten mit der Fotomediathek
  • Die „Spatiale Anpassung” erklärt
  • Die Verwendung von Transformationen
  • Bilder animieren mit Keyframes
  • Der Umgang mit Bewegungspfade im Viewer
  • Die Transparenz Deckkraft eines Clips animieren
  • Das Trimmen und Beschneiden eines Bildes
  • Anpassen zweier Bilder mittels der Transformationsparameter
  • Der Ken Burns Effekt für animierte Bilder
  • Die Verwendung und Animation einer Bildverzerrung
  • Die Titel Seitenleiste, Titel ersetzen
  • Zusammengesetzte Clips anlegen
  • Zusammengesetzte Clips verwalten und was es zu beachten gibt
  • Einführung in die Grundlagen der Farbkorrektur
  • Der automatische Farbausgleich und -Weißabgleich
  • Verwendung der „Farbausgleich” und „Farbe anpassen”-Funktionen
  • Einführung in die Manuelle Farbkorrektur
  • Die Farbtafel und die Wichtigkeit der „Scopes”
  • Kontrastkorrektur verstehen und durchführen
  • Optimierung der Sättigung
  • Grundprinzipien der Farbtafel und ihre Auswirkung auf das Bild
  • Hauttöne präzise korrigieren und Korrekturattribute übertragen
  • Farbkorrekturen isolieren mit einer Farbmaske
  • Farbkorrekturen isolieren mit einer Formmaske
  • Verwendung der Zielorte für „Apple Geräte”
  • Verwendung und Ausgabe von Kapitelmarker
  • Anlegen und Ausgabe per Zielort Paket
  • Ausgabe zu Onlinediensten wie Vimeo oder Youtube
  • Ausgabe als Quicktime Film
  • Sinn, Zweck und Verwendung von Audio Rollen im Ereignis
  • Sinn, Zweck und Verwendung von Audio Rollen in der Timeline
  • Rollen Verwaltung und das Nutzen von Audiobahnen
  • Audiobahnen in der Timeline fokussieren und organisieren
  • Anlegen von eigenen von Rollen
  • Ausgabe von „Media-Stems” mit Hilfe der Rollen
  • Einführung in Compressor, das Senden eines Projekts zur Ausgabe an Compressor
  • Einstellungen und Aufträge in Compressor
  • Verwendung von Compressor Einstellungen für die Ausgabe aus Final Cut Pro X

Get in touch

und erhalte immer aktuelle Informationen zu Trainings und Projekten

[inf_infusionsoft_locked optin_id="optin_3"] content [/inf_infusionsoft_locked]

Clients & Partner

X